UNi Logo
UNi Logo UNi Logo UNi Logo UNi Logo

Über diesen Blog.

Hier schreiben Wissenschaftler*innen der Universität Oldenburg und Gastautor*innen darüber, wie sich Gesellschaften selbst wahrnehmen und thematisieren, sich ihrer jeweiligen Gegenwart vergewissern und dabei in die Zukunft entwerfen.

Wie stehen diese Selbstwahrnehmungen und -entwürfe mit Institutionen, Medien und Techniken zur Gestaltung von Natur, Gesellschaft und Subjektivität in Verbindung? Wie modellieren sie den lebensweltlichen Alltag und halten Menschen zu einem bestimmten Verhalten an? Wie werden diese Interventionen in das Gegebene begründet und legitimiert, aber auch kritisiert, verworfen oder unterlaufen?

Diesen Fragen, deren interdisziplinäre Reflexion eines der zentralen Anliegen des Wissenschaftlichen Zentrums „Genealogie der Gegenwart“ ist, gehen die Blogger aus unterschiedlichen Fachperspektiven und Tätigkeitszusammenhängen mit Blick auf kontrovers verhandelte Themen wie Migration, Ungleichheit, Digitalisierung, Kriminalität, Gesundheit und Ökologie nach.

Appetizer zum Hören und Lesen

Hipster
Ein Casanova inmitten hipper sozio-materieller Arrangements
Ein Beitrag von Eugen Zentner


 

AlCaponemugshotCPD
Genealogie epischer Helden
Ein Beitrag von Eugen Zentner

 

 

Über das Bloggen. Zwischen dem Soziologisieren der “kleinen Leute” (de Certeau) und dem “Theaterblick” (Bourdieu) der Großen Erzählungen
Ein Beitrag von Prof. Dr. Thomas Alkemeyer

 

Prof. Dr. Thomas Alkemeyer schreibt in der TAZ über einen Lifestyle, der kein Lifestyle sein will:

Download (taz_2013_12_28.pdf)


Radiosendung mit Dr. Nikolaus Buschmann

Wofür lohnt es sich zu sterben? Es diskutieren: Dr. Nikolaus Buschmann – Historiker, Universität Oldenburg, Dr. Navid Kermani – Schriftsteller und Orientalist, Köln, Prof. Dr. Thomas Macho – Kulturhistoriker, Humboldt-Universität Berlin

23.01.2013 | 44:23 Min. | Quelle: SWR “Und setzet ihr nicht das Leben ein …” Gesprächsleitung: Matthias Heger. |